Get Adobe Flash player

Sonntag, 03.07.2011

Heute war das große Finale gegen die Türkei.

Beim ersten Satz konnten wir punkten, im zweiten Satz haben die Türken uns abgezockt und es stand 1:1. 
Im dritten Satz ging es spannend zu zwischen Deutschland und Türkei.
Am Ende gewannen die Türken 2:1. Es war ein hervorragendes Spiel, hat mir gut gefallen. Die Fans haben uns angefeuert.


Nach dem Spiel gingen einige von uns in die Olympic Town aufs Festivalgelände. Dort haben wir verschiedene Sachen angeschaut. Unteranderem gab es ein Zelt von Mattel, einer der Sponsoren, die Special Olympics unterstützen.
Danach war die Siegerehrung.
Zweiter Platz für Deutschland! Wir haben uns sehr über die Silbermedaille gefreut. Es war eine schön Siegerehrung.
Abends waren wir noch einmal mit unserer Fanmeile (FAM) in einer Wirtschaft zum Abendessen, es hat gut geschmeckt.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler
 

 

Samstag, 02.07.2011

Heute haben wir im Halbfinale gegen Italien gespielt. Das Spiel zwischen Italien und Deutschland war auch dieses Mal wieder sehr spannend. Im ersten Satz führten die Italiener, doch dann brachen sie ein und wir holten  wieder auf. Diesen Satz gewann die deutsche Mannschaft. Auch im zweiten Satz spielten wir sehr sicher.

Ich habe dann am Aufschlag drei Punkte sammeln können. Ich war der Punkteschützenkönig. Darüber war ich sehr stolz. Die Stimmung war sehr gut, die Fans haben uns ganz laut angefeuert. Es war sogar ein fantastisches Spiel für uns, denn wir gewannen mit 2:0. Dieses Mal waren wir ein bisschen stärker als die Italiener.

 

 

Später sind wir noch ins Leichtathletikstadion und zum Basketball gegangen, um dort zu zu schauen. Die Stimmung war super beim Basketball anschauen. Die deutsche Mannschaft holte die Silbermedaille.


Nach dem Spiel sind wir zurück ins Hotel gefahren.
Am Abend sind ein paar von uns noch an den Strand zum Beachen und Baden gegangen.
Der Tag heute hat mir sehr gut gefallen und ich bin echt stolz darüber, dass wir gegen die Italiener gewonnen haben!

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Freitag, 01.07.2011

Heute haben wir gegen Türkei und Italien gespielt.Diesmal war es schwer gegen die Beiden zu gewinnen.

Deutschland - Türkei

 

Deutschland - Italien

Es ging 2:0 für die Türkei aus und bei dem Spiel gegen Italien ging es sehr spannend zu.
Wir gewannen den ersten Satz (30:28), dann wurde es noch spannender: Es war ein enges Match gegen die Italiener. Sie konnten auf 1:1 (25:23) ausgleichen und es kam zu einem dritten Satz, den Italien mit 15:13 Punkten gewann. Es war eine geile Stimmung, die Deutschen haben uns angefeuert!

Später sind wir zurück ins Hotel gefahren haben uns dort ein bisschen hingelegt und ausgeruht. Es war ein geiler Tag für mich und das Volleyballspielen hat mir sehr viel Spaß gemacht.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

 

 

 

Donnerstag, 30.06.2011

Heute Früh sind wir ins Peace and Friendship Stadium zum Beachvolleyball gefahren. Dort haben wir wiedergegen Griechenland gespielt- erste Niederlage. Trotzdem war es ein spannendes Spiel.

 

Das Beachen war super, hat Spaß gemacht! Später haben wir gegen Österreich gespielt und auch diesmal wieder gewonnen. Darauf waren wir sehr stolz.

Es war ein hervorragender Tag! Nach dem Spiel gegen Österreich haben wir Stoff Apollo Sonnen geschenkt bekommen.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Mittwoch, 29.06.2011

Heute Morgen haben wir gegen Griechenland Volleyball gespielt. Die Stimmung war gut, die Fans haben uns angefeuert: Auf geht’s!  Den ersten Satz haben wir gewonnen,  im zweiten Satz konnten die Griechen ausgleichen, im dritten Satz haben wir noch einmal alles gegeben und konnten ganz knapp gewinnen. Das Spiel hat mir sehr gut gefallen, coole Mädels, coole Stimmung!


Danach gingen wir zu einer Sitzung, wo der Vertrag zwischen Special Olympics International und dem FIVB (Internationaler Volleyball Verband) unterzeichnet wurde.

 

 


Hinterher sind wir zurück ins Hotel gefahren und abends haben wir am Strand Beachvolleyball gespielt. Es war schön.
In der Hotellobby gab es eine Disco, wir haben den ganzen Abend kräftig getanzt, Powerdrehungen gemacht. Es gab coole Musik!

Es war ein spannender Tag mit vielen Highlights.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

01.07.2011

Heute haben wir gegen Türkei und Italien gespielt. Diesmal war es schwer gegen die Beiden zu gewinnen. Es ging 2:0 für die Türkei aus und bei dem Spiel gegen Italien ging es sehr spannend zu. Wir gewannen den ersten Satz (30:28), dann wurde es noch spannender: Es war ein enges Match gegen die Italiener. Sie konnten auf 1:1 (25:23) ausgleichen und es kam zu einem dritten Satz, den Italien mit 15:13 Punkten gewann. Es war eine geile Stimmung, die Deutschen haben uns angefeuert!
Später sind wir zurück ins Hotel gefahren haben uns dort ein bisschen hingelegt und ausgeruht. Es war ein geiler Tag für mich und das Volleyballspielen hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Dienstag, 28.06.2011

Morgens haben wir in der Turnhalle gegen Italien Volleyball gespielt. Wir haben 2:0 gewonnen!


Nach dem Spiel sind wir zum Stadion gegangen und haben bei den Leichtathletik Wettkämpfen zugeschaut. Danach sind wir in die Stadt gefahren, Athen Mitte, und sind auf die Akropolis hochgelaufen. Die Akropolis ist ein großes Gebäude mit Säulen.

 

Von dort oben konnte man über die ganze Stadt sehen. Das war super, man konnte auch toll die Berge erkennen. Die Gruppe von Youth Summit ist zu uns gestoßen und wir haben Dennis, Betina und Raphael getroffen. Nach dem Besuch bei der Akropolis haben wir in einem kleinen Restaurant Gyros gegessen. Dann sind wir weiter durch die Stadt gelaufen und konnten und Kleider kaufen, Special Olympics World Games- T-shirts. Nach dem Einkauf haben wir uns mit Patricia, und den Metzgers getroffen und  gemeinsam in einem griechischen Restaurant zu Abend gegessen.


Satt und zufrieden ging es wieder zurück ins Hotel.
Am meisten Spaß hat mir gemacht, dass wir auf die Akropolis gelaufen sind.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Sonntag, 26.06.2011

Heute sind wir um 12:30 Uhr in die Turnhalle im Sportzentrum OAKA gefahren. Dort haben wir Volleyball gespielt gegen Griechenland und Türkei. Es waren Klassifizierungsspiele. Gegen Griechenland verloren wir den ersten Satz knapp, im zweiten Satz schlugen wir die Gastgeber mit 25:13. Die Leute haben uns angefeuert und die Stimmung war super. Auch im Spiel gegen die Türkei konnten wir einen Satz für uns entscheiden. Das Spielen hat sehr viel Spaß gemacht. Die Fans waren begeistert. Es war ein tolles Turnierspiel!

Text: Aigner/Stockmayer
 

Samstag, 25.06.2011

Zuerst waren wir am Strand, hatten Spaß und waren im Wasser. Anschließend haben wir Beachvolleyball zusammen gespielt.

 

Gegen später sind wir mit dem Bus nach Athen zur olympischen Eröffnungsfeier gefahren. Dort sind wir mit der gesamten deutschen Delegation ins Stadion eingelaufen. Es war ein wunderbarer Einlauf, man konnte sich vor dem Publikum präsentieren.

 

Es kamen viele Ehrengäste. Wir haben Timothy Shriver gesehen. Viele Leute haben uns etwas vorgeführt. Ein Sänger, Steve Wonder, hat mit einer Frau zusammen gesungen. Die Musik hat mir gut gefallen. Es war ein super Abend. Am besten hat mir gefallen, dass eine junge, schöne Frau gesprochen hat.

Danach wurde die olympische Flagge gehisst, und das olympische Feuer entzündet.
Es war geil, geil und nochmal geil, wunderschön und sehr ergreifend. Als das Feuer brannte, gab es ein Feuerwerk. Nach der Eröffnungsfeier sind wir müde aber glücklich nach Hause gekommen.

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Freitag, 24.06.2011

Morgens sind wir mit dem Schiff von Korfu abgefahren.

Mit dem Tissi zusammen habe ich über die Landschaft und die Hügel von Griechenland geschaut. Wir sind bis zum Hafen gefahren. Dann sind wir ausgestiegen und mit dem Bus weitergefahren.

Nach ungefähr zehn Stunden kamen wir im Hotel Golden Coast an. Es hat mir Spaß gemacht, weil wir viel Landschaft gesehen haben. Auf der Fahrt sind wir an einem Vergnügungspark vorbei gefahren, es gab auch ein Riesenrad! Das Hotel gefällt mir super gut, ich habe auch viele Mannschaften aus anderen Ländern hier gesehen.

 

 

Unsere Tagebuchautoren Jana Stockmayer und Matthias Aigner auf der Fähre

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Donnerstag, 23.06.2011

Morgens sind wir zu einer orthodoxen Kirche gefahren. In der Kirche konnte man schöne Bilder von Jesus an den Wänden sehen.

Orthodoxes Kloster in Paleokastrica

Orthodoxes Kloster in Paleokastrica

 

Dann haben wir das Schloss der Kaiserin Sissi besichtigt. Die Bilder und die Statue des Achilles waren sehr beeindruckend.

Michi vor der Achillis Statue

 

Gegen Später haben wir in der Stadt Korfu ein bisschen Stadtbummel gemacht. Bei der anschließenden Verabschiedung wurden wir vom Bürgermeister von Korfu begrüßt. Wir haben auch andere Länder gesehen: Serbien, Montenegro, Italien, Österreich. Eine Frau mit langen Haaren hat uns am Anfang auf Griechisch etwas erzählt. Mädchen haben uns etwas gesungen. Für mich war es ein wunderbarer Abend.

 

 

Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler

Mittwoch, 22.06.2011

Heute haben wir  unser erstes Volleyball Trainingsspiel gegen Österreich in einer Halle gehabt. Es war sehr warm in der Halle. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht, gegen Österreich zu spielen. Das Spiel ging 2:0 für Deutschland aus.

Später sind wir zu einem anderen Hotel gefahren, dort hat Luca Siermann Portraits von uns gemacht. Nach dem Fotografieren haben wir Pyramiden gemacht und die Zuschauer der anderen Mannschaften waren begeistert.

Abends lagen wir am Strand, haben uns entspannt, sind im Wasser geschwommen, hatten Spaß und haben es sehr genossen. Beim Abendessen gab es Bananensplit mit Eis von Tobi und Manu, es war sehr lecker.

Es war ein wunderbarer Tag, es hat Spaß gemacht. Und das Training gegen Österreich sowieso.


Text: Aigner/Stockmayer
Bilder: Stäbler