Get Adobe Flash player

Was ist Special Olympics

 

Was ist Special Olympics?

Die Philosophie von Special Olympics ist es...

Die Prinzipien von Special Olympics

Der Special Olympics Eid...

Weltweit...

Special Olympics in Deutschland

Auftrag und Ziel

Ganzjähriges Sporttraining...

Mehr als 1,2 Millionen Freiwillige...

Special Olympics Wettbewerbe...

Das Besondere bei Special Olympics...

 


Was ist Special Olmpics?

Special Olympics ist eine internationale Sportorganisation, die in 170 Nationen über 2,5 Millionen Kinder, Jugendliche undErwachsene mit geistiger Behinderung erfasst und damit die weltweit größte Behinderten-Sportbewegung darstellt. Special Olympics ist die einzige Organisation, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) autorisiert wurde, die Bezeichnung „Olympics“ weltweit zu nutzen.

 

Die Philosophie von Special Olympics ist es...

mit dem Mittel des Sports das Selbstbewusstsein und die Akzeptanz von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft zu steigern.

 

Die Prinzipien von Special Olympics

Können, Mut, Gemeinschaft und Freude – kennen weder geographische Grenzen und Nationalitäten, Geschlecht, Alter, Rasse und Religion – sie sind die besonderen Fähigkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung, die Special Olympics in den Mittelpunkt stellt.

 

Der Special Olympics Eid...

Lasst mich gewinnen,

doch wenn ich nicht gewinnen kann,

so lasst mich mutig mein Bestes geben!

 

Weltweit...

sind mehr als 180 Länderorganisationen akkreditiert. Special Olympics ist damit global vertreten. Special Olympics Organisationen werden kontinuierlich in der ganzen Welt weiterentwickelt; in manchen Ländern ist sie die einzige Organisation, die sich um Fragen der Behinderung kümmert. Special Olympics Deutschland e.Vist seit 1991 akkreditiert.

 

Special Olympics in Deutschland

Special Olympics Deutschland ist seit 1991 gegründet und wird als gemeinnütziger Verein von einem ehrenamtlichen Präsidium geführt. Seit dem 19. November 2005 ist Gernot Mittler, Finanzminister a.D. des Landes Rheinland-Pfalz, Präsident von Special Olympics Deutschland e.V.

 

Auftrag und Ziel

Unser Auftrag...

ganzjähriges Sporttraining und Wettbewerbe in verschiedenen olympischen Disziplinen für Menschen mit geistiger Behinderung, um ihnen die Möglichkeit zu geben, körperliche Fitness zu entwickeln, Mut zu beweisen, Freude zu erfahren und Fähigkeiten, Begabungen und Freundschaft mit ihren Familien, anderen Special Olympics Athleten und der Gemeinschaft zu teilen.

Unser Ziel...

alle Menschen mit geistiger Behinderung sollen die Chance haben, produktive Bürger zu werden, die von ihrem gesellschaftlichen Umfeld akzeptiert und respektiert werden.

 

Ganzjähriges Sporttraining...


und Wettbewerbe in 30 offiziellen Sommer- und Winter-Sportarten werden durch Special Olympics angeboten oder unterstützt. Dazu existiert ein weltweit verbindliches Regelwerk und ein Sports Skills Guide. Mehr als 500.000 qualifizierte Trainer sind weltweit für die Vorbereitung und Begleitung der Athleten tätig.

 

Mehr als 1,2 Millionen Freiwillige...

organisieren und managen die Special Olympics Länderorganisationen als Vorstände, Offizielle, Trainer, Helfer bei Veranstaltungen. Jeder kann sich an der Special Olympics Bewegung beteiligen und wird auf seine Aufgabe speziell vorbereitet.

 

Special Olympics Wettbewerbe...

werden nach dem Muster Olympischer Spiele ausgerichtet. Mehr als 25.000 Veranstaltungen finden pro Jahr weltweit statt, inDeutschland ca. 150, Höhepunkte sind die jährlich stattfindenden National Games. Weltspiele für eine limitierte Anzahl von Athleten aller Staaten werden alle 2 Jahre im Wechsel als World Summer Games bzw. World Winter Games abgehalten.

 

Das Besondere bei Special Olympics...

Alle Teilnehmer sollen die gleichen Chancen auf Erfolg haben. Dies geschieht, indem die Athleten mit Hilfe von Leistungseinschätzungstests in homogene Gruppen eingeteilt werden (dann auch nach Alter und Geschlecht). Bei jeder Siegerehrung erhalten die Sportler der ersten drei Plätze wie üblich Gold, Silber und Bronze. Die Athleten vom vierten bis zum letzten Platz erhalten Schleifchen und werden wie die anderen auf dem Siegerpodest für ihre Leistung geehrt.